Schwetzingen – Porträt einer Stadt

Am 1. Juni hatte ich die Ehre, im Beisein des Oberbürgermeisters René Pöltl und vieler Personen, die von mir porträtiert wurden, mein neues Buch im Palais Hirsch in Schwetzingen vorzustellen.

Es heißt „Schwetzingen – Porträt einer Stadt“ und zeichnet ein Bild einiger prominenter als auch weniger bekannter Bürger dieser Stadt.

Alle lieben „Petit Versailles“ mit seinem wunderbaren Schloß und Schloßgarten, seine mediterrane Atmosphäre, seine Lebensfreude und Offenheit. Ein Flair, das der bis heute gegenwärtige Kurfürst Karl-Theodor in die Fliederstadt brachte. Warum sie z.B. auch so genannt wird, erfährt man durch mein Buch. Oder manch anderes Geheimnis eines oder einer Würdenträgerin. Ebenso, warum sich einige Menschen besonders verdient machten und noch immer tun und dabei gar nicht so sehr im Rampenlicht stehen. Sie verraten manches über sich und auch ihre Lieblingsplätze in einer Stadt, die weltweit für ihren ausgezeichneten Spargel berühmt ist. Und sogar ein Sternekoch – ein außergewöhnliches Rezept!

Info:
Schwetzingen, Porträt einer Stadt,
Viola Eigenbrodt, 192 Seiten, Gmeiner-Verlag Meßkirch, 2016.

ISBN 978-3-8392-1900-3

Berichte:


Einen Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.