Trauen sich Frauen nicht, mal so richtig böse zu sein?

Trauen sich Frauen nicht, mal so richtig böse zu sein?

Da ist natürlich eine Theorie, die provozieren muss und soll. Aufgefallen ist mir, dass es nicht sehr viele weibliche Comiczeichner gibt, noch weniger Texterinnen. Claire Bretécher ist sicher eine der bekanntesten im europäischen Raum, amerikanische Zeichnerinnen konnten sich auch nie wirklich durchsetzen. Vergleicht man sie mit Erfolgskünstlern wie Robert Crumb oder Gilbert Shelton im Bereich der wirklich frechen Comics. Einen weiblichen Carl Barks wird man ebenso suchen müssen.

Warum ist das so? Ähnlich wie im Bereich der Satire, des Kabaretts oder der Comedy ist es noch immer schwerer für Frauen, sich durchzusetzen. Vorurteile wie Frauen hätten keinen Humor ersticken die Frechheit junger Mädchen noch heute in ihren Ansätzen. Immerhin gibt es in den letzten Jahren immer mehr weibliche Kabarettisten, die sehr erfolgreich endlich auch große Bühnen bespielen dürfen. Vermehrt Zeichnerinnen dagegen sind eher im Bereich der Mangas zu finden oder in versteckten Winkeln wie feministischen Veröffentlichungen. Franziska Becker, Karikaturikone der Siebziger/Achtziger Jahre, von Stil sehr stark ihrem Vorbild Bretécher folgend, kennen auch nur Eingeweihte. Mädels, ran an die Stifte. „Frechheit siegt“ war immer eine meiner wichtigsten Devisen, kleine, ironische Seitenhiebe in Sprechblasen verpacken einer meiner Hauptwünsche.

Ein weibliches Duo á la Uderzo/Goscinny, einen Film machen wie den „Schuh des Manitu“, frech und herzlich gleichzeitig sein, niemanden wirklich in die Pfanne hauen, nur ein wenig sticheln, aber ganz liebevoll dabei, das ist einer meiner Lebensträume. Text und Design, Textdesign, designte Texte, nennen wir es, wie wir wollen – aber als Team etwas wirklich Lustiges schaffen, meinen schrägen Humor abgebildet zu sehen, in sich ständig gegenseitig inspirierender Zusammenarbeit. Das sollte doch hinzukriegen sein. En Garde!

Eure Viola

Illustration: Alexandra Navrade


Einen Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.