Vorlesen und Kaminfeuer im Winter

Als ich noch sehr klein war, durfte ich oft bei meiner Oma im Rheinhessischen übernachten. Etwas ganz besonderes, denn die Oma war nicht nur sehr lieb, sie war auch komplett anders eingerichtet! Da waren: das Plumpsklo, vor dem ich mächtig Angst hatte, weil es außerhalb des Hauses lag und dunkel war, der asbachuralte Herd mit einzelnen Kochringen auf der Platte, die man abnehmen konnte, die...
mehr

Ich würde manches anders machen …

Das hat bestimmt jeder schon einmal gedacht, besonders, wenn man langsam älter wird. Was würde sich wohl geändert haben? Man malt sich aus, was, wie weshalb und warum. Nachvollziehen wird man es sowieso niemals können, außer es wäre möglich à la Doctor Who als Timelord munter in der Zeit herumzureisen. Dann gelangt man bestimmt auch easy in Paralleluniversen oder so ähnlich. Nein, keine Sorge,...
mehr

Eine runde Sache unter Südtiroler Abendhimmel

Mein neues Buch „Marmor, Wein und Bienengift“ erschien zwar schon zu Pfingsten 2019, aber die Premierenlesung fand soeben im Schloßhotel Korb, Missian, Italien statt. Das Lampenfieber werde ich wohl nie los werden, trotz Leseübungen und einer allmählichen Routine. Untergebracht war ich im alten Schloß in einem Zimmer voller Kunst und alter Patina auf den Antiquitäten, die mir als ehemaliger...
mehr

Geschichtenschreibwerkstatt

Ende Juli begann meine Geschichtenschreibwerkstatt „1000 und meine Geschichte“ für Grundschulkinder, gefördert von der Stiftung „Kinderland“ Baden-Württemberg. Ich freue mich und bin auch ein wenig stolz. Denn die Idee dafür stammt alleine von mir, den Namen habe ich entwickelt und auch schützen lassen. Das zweiwöchige Sommerferienangebot der vhs Gerlingen beschäftigt sich mit...
mehr

Das Küken ist geschlüpft

Mein neuer Merankrimi ist nun drei Wochen auf dem Markt und ich freue mich über jede positive Rückmeldung. Die meisten kommen bisher als Privatnachricht oder Email, die Amazonrezensionen lassen (noch) ein wenig auf sich warten. Da kommt die Empfehlung einer Bestsellerautorin wie Gabriella Engelmann bei Facebook nicht nur gerade Recht, es ist darüber hinaus auch ein großes Lob. Viel Herzblut habe...
mehr

Heiligsblechle

Vor Ostern habe ich in meinem schwäbischen Dorf zusammen mit meinem schwäbischen Ehemann meine erste Kehrwoche vollbracht. Nicht, dass da noch jemand auf falsche Gedanken kommt in einer Gegend, die jahrelang von Pietisten bestimmt und hier im Speziellen sogar von Waldensern gegründet wurde. Von den Nachbarn wohlwollend beäugt fegten wir also keineswegs nur den Bürgersteig vor unserem Haus – von...
mehr