Panta rhei-Alles fließt

Brücken bauen zwischen Realität und Fiktion, wenn man durch eine Geschichte eine Weile in eine Traumwelt taucht. Ein wenig den Alltag vergessen oder im Gegenzug schöne Erinnerungen auffrischen. Das Leben für die Zeit des Lesens etwas leichter nehmen. Gedanken plätschern dahin, Wellen schaukeln Emotionen wie Blätter, die von den Bäumen ins Wasser gefallen sind. Im Fluss des Lebens muss man aber...
mehr

Füll(er)horn

Federleicht soll es erscheinen, Knochenarbeit steckt oft dahinter, wenn man gut und stimmig unterhalten möchte. Heute kratzt nicht mehr der Gänsekiel oder die Schreibfeder über raschelndes Papier, sondern klappert die Tastatur unermüdlich. Wie wird das Füllhorn des Ideenreichtums eigentlich bestückt, woher kommen die Einfälle, was füttert die Fantasie? Beobachtungsgabe, Einfühlungsvermögen, ein...
mehr

Erzählkunst

Die Geschichte schreibt sich selbst, sie bestimmt den Ablauf. Sind die Worte zu einem Buch geworden, verlangen sie nach einem entsprechenden Vortrag. Eine Lesung muss gut vorbereitet werden. Denn kein Autor möchte sein Publikum langweilen, das wäre kontraproduktiv. Man muss zum Entertainer werden, die Leser mitnehmen auf eine Reise, sie unterhalten, aber auch informieren. Eine Einführung zur...
mehr

Schreibwerkstätten

„1000 und meine Geschichte“ – Ein Projekt von Viola Eigenbrodt Eine Geschichtenschreibwerkstatt für Kinder, gerne mit Migrationshintergrund oder diejenigen, die Sprache lieben. Im Erzählen die Sprache besser lernen, mit ihr vertraut werden, sie für sich als Instrument gewinnen, sie optimieren. Schreibwerkstätten für Kinder sind an sich nichts Neues. Diese hier wird sich auch an Kinder mit...
mehr