Das Bewahren von Wissen – Schreibworkshop

Am vergangenen Samstag durfte ich an der Stadtbibliothek Mannheim meinen ersten Schreibworkshop abhalten, mit der Thematik des Erzählens der eigenen persönlichen Geschichte, also der Autobiografie.

Es waren nur Frauen gekommen, was mich eigentlich nicht sehr verwundert hat, denn ich glaube, dass die Lebensgeschichten von Frauen noch immer im Schatten der männlichen Biografien stehen. Der Workshop hat uns allen viel Spaß gemacht, wobei ich nicht nur auf wichtige Grundfragen einging, sondern auch Freude am Erzählen und Schreiben vermitteln konnte.

Es ist wichtig, ein Gerüst zu haben, ein Skelett, dem man dann beim Schreiben Fleisch geben kann. Und nicht zu vergessen der heilende Aspekt, wenn man sich einmal einfach alles von der Seele schreibt. Nur sollte man das nicht unbedingt wortwörtlich veröffentlichen. Eine andere Frage war die zur Familienchronik, wie baue ich sie auf, wann lasse ich sie beginnen, welche Quellen stehen mir noch zur Verfügung. Dies kann sehr spannend werden.

Und weil es so gut lief, wollten meine Teilnehmerinnen den, erst einmal einmaligen, Workshop gerne weitergeführt wissen, was im nächsten Jahr dann auch der Fall sein wird. Vor allem aber haben sie mich in einem bestärkt: Nun auch selber Schreib-und Erzählworkshops anzubieten.

Da ich nicht gleichzeitig überall anwesend sein kann, könnte man dies über eine Skypekonferenz einmal im Monat sehr gut auch über das Internet veranstalten.

Ich freue mich schon auf Anfragen.

Foto: Lupo  / pixelio.de


Einen Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.