Alles neu macht der Mai

In diesem Falle, in diesem ganz besonderen Falle, denn es geht um mein Leben, macht er wirklich vieles neu.

Der Neustart kündigte sich zwar im Oktober 2017 mit einigen Maßnahmen an, doch zum 1.5. 2018 starte ich mit meinen zarten 57 Jahren tatsächlich noch einmal frisch durch. Und hoffe doch sehr, dass einige davon lebenslänglich sein werden. Nämlich das Wichtigste: das Leben mit meinem zukünftigen Mann. Dass ich noch einmal heiraten würde, hielt ich lange Zeit für ausgeschlossen, auch nicht für notwendig. Eine weitere Liebe ..ja, das schon, aber gleich heiraten? Nun, ich wurde gefragt, und weil ich der Meinung bin, dass dieser Mann die große Liebe meines Lebens ist, habe ich ja gesagt. Kämpfen musste er, und hartnäckig war er auch, mich zu überzeugen war zu diesem Zeitpunkt nicht gerade einfach. Viel zu viel Angst. Aber ich traute meinem Herzen und gewissen beinahe magischen Begebenheiten, und nun bin ich endlich wieder ganz. Vielleicht zum allerersten Mal überhaupt.

Mein Sohn zieht aus – beinahe 22 Jahre durfte ich mit ihm genießen, nun soll er flattern und in seine Freiheit schwelgen, leben. Viele neue Jobs warten in meiner neuen Heimat auf mich, man empfängt mich mit offenen Armen, ein tolles Gefühl.

Karriere

In meiner schriftstellerischen Karriere habe ich auch endlich meinen Schwerpunkt gefunden, verzettele mich nicht mehr mit irgendwelchen halbgaren Projekten, sondern baue das aus, was ohnehin schon vorhanden ist. Die Idee zu einer eigenen feinen Agentur ist entstanden. Ich möchte kleinen Verlagen meine Mithilfe in Sachen Autorenmarketing anbieten, denn meine Kontakte und Erfahrungen, besonders in Socialmedia, sind vorhanden und bespielbar. Ich nehme ihnen die Arbeit ab, denn es kostet ungeheuer viel Zeit und Geduld, Medien, passende Rezensenten, Buchblogger, Foren etc. anzuschreiben und mit ihnen zu verhandeln. Aber eine Win-Win Situation für alle Beteiligten.

In Sachen „Rosengeschmack“ habe ich ein kleines Bühnenprogramm ausgearbeitet, mit dem ich, musikalisch unterstützt von meinem Sohn und kulinarisch von Dellago Selection Ginger Rose durch die Lande tingeln werde. Ich stürze also auf und davon, good-by Mannheim, ab jetzetle Stuttgart. Ha no!

Euro Viola

Illustration: Alexandra Navrade