Vom schlechten Zuhören und vielen Missverständnissen

Es mag ein Zeichen unserer Zeit sein, ausgelöst durch die Informationsflut, die tagtäglich größer wird und den unterschiedlichsten Medien, mit denen wir uns zudröhnen. Vielleicht ist es aber nur falsch verstandene Freundschaft, wenn man, um Rat gebeten, die Botschaft des Freundes nicht richtig liest. Eigentlich ist man im Stress, der Schreibtisch quillt über, das Telefon klingelt, das Handy...
mehr

Als ich noch sehr klein war – Vorlesetag

Als ich noch sehr klein war, durfte ich oft bei meiner Oma im Rheinhessischen übernachten. Etwas ganz besonderes, denn die Oma war nicht nur sehr lieb, sie war auch komplett anders eingerichtet! Da waren: das Plumpsklo, vor dem ich mächtig Angst hatte, weil es außerhalb des Hauses lag und dunkel war, der asbachuralte Herd mit einzelnen Kochringen auf der Platte, die man abnehmen konnte, die...
mehr

Der Hamsterfuchs und andere Kuriositäten

Elf skurrile Märchen In den sagenhaften, humorvollen und doch bodenständigen Handlungen tauchen ein Hamsterfuchs, Elektrolurche und UK-Wellensittiche auf und spielen auf 136 Seiten ein phantasievolles Spiel mit unser aller Alltag, mit menschlichen Stärken und Schwächen, immer jedoch mit jeder Menge Witz und freundlicher Ironie getränkt. Viola Eigenbrodt und ihre Co-Autorin Christiane Hoff...
mehr

Das Bewahren von Wissen – Schreibworkshop

Am vergangenen Samstag durfte ich an der Stadtbibliothek Mannheim meinen ersten Schreibworkshop abhalten, mit der Thematik des Erzählens der eigenen persönlichen Geschichte, also der Autobiografie. Es waren nur Frauen gekommen, was mich eigentlich nicht sehr verwundert hat, denn ich glaube, dass die Lebensgeschichten von Frauen noch immer im Schatten der männlichen Biografien stehen. Der...
mehr

“Das” Roman

Man hat es nicht immer einfach mit einer indo-europäischen Sprache, die über drei Geschlechter verfügt – wenn man sie erst mühsam lernen muss. Nicht für jeden ist sofort ersichtlich, warum einige Worte im Deutschen neutral sind – die sofort ersichtliche Logik fehlt einfach. Das Englische kennt sowieso nur ein Geschlecht (passt auch irgendwie), während die romanischen Sprachen immerhin zwischen...
mehr